| Maschinen und Anlagen

Maschinen und Anlagen

WARUM INVESTIEREN?Maschinen und Anlagen ?

largest-importer
Stark wachsende Nachfrage aufgrund der geplanten Giga-Projekte der Vision 2030
largest-importer
Nachhaltige Nachfrage durch Local-Content-Programme von National Champion Companies
largest-importer
Zugang zu wettbewerbsfähigen Preisen für Versorgungsleistungen
largest-importer
Zugang zu benötigten Rohstoffen

Investorenreise

01
01
Forschung und Bewusstseinsbildungwahlweise
02
02
Kontakt zu ausführenden Einrichtungen und Erstellung von Machbarkeitsstudien wahlweise
03
03
Unterzeichnung der ersten Vereinbarung(en)wahlweise
04
04
Vorbereitung einer Machbarkeitsstudie und Beantragung von Förderpaketenwahlweise
05
05
Handelsregistereintragung
06
06
Registrierung einer Niederlassung
07
07
Industrieflächen beantragen
08
08
Beantragung eines Kredit zur Finanzierung Ihres Projekts
09
09
Antrag für eine Umweltgenehmigung für den Bau
10
10
Antrag für eine Baugenehmigung
11
11
Sicherheitszertifikat vor Betriebsaufnahme beantragen
12
12
Antrag für eine Industrielizenz
13
13
Antrag für eine Umweltgenehmigung für den Betrieb
14
14
Antrag für eine Betriebslizenz
15
15
Beginn des Betriebs
16
16
Verpflichtende Qualitätslizenzenwo anwendbar
17
17
Unterstützung und Betreuung
18
18
Export von Waren
01
01
Forschung und Bewusstseinsbildungwahlweise
02
02
Kontakt zu ausführenden Einrichtungen und Erstellung von Machbarkeitsstudien wahlweise
03
03
Unterzeichnung der ersten Vereinbarung(en)wahlweise
04
04
Vorbereitung einer Machbarkeitsstudie und Beantragung von Förderpaketenwahlweise
05
05
Beantragung einer Lizenz für ausländische InvestitionenNur für internationale Investoren
06
06
Handelsregistereintragung
07
07
Registrierung einer Niederlassung
08
08
Industrieflächen beantragen
09
09
Beantragung eines Kredit zur Finanzierung Ihres Projekts
10
10
Antrag für eine Umweltgenehmigung für den Bau
11
11
Antrag für eine Baugenehmigung
12
12
Sicherheitszertifikat vor Betriebsaufnahme beantragen
13
13
Antrag für eine Industrielizenz
14
14
Antrag für eine Umweltgenehmigung für den Betrieb
15
15
Antrag für eine Betriebslizenz
16
16
Beginn des Betriebs
17
17
Verpflichtende Qualitätslizenzenwo anwendbar
18
18
Unterstützung und Betreuung
19
19
Export von Waren

Forschung und Bewusstseinsbildungwahlweise

Auf Daleel finden Sie alle Informationen, die Sie über NIDLP-Sektoren, Nutzenversprechen, Förderprogramme und Marktdaten benötigen. Die Daleel-Plattform hilft Ihnen auch dabei, Kontakte zu erfolgreichen NIDLP-Partnern und ausführenden Unternehmen zu knüpfen, die Ihre Investitionen unterstützen können. Außerdem können Sie auf Invest Saudi alle Investitionsmöglichkeiten im Zusammenhang mit NIDLP-Sektoren erkunden.

Kontakt zu ausführenden Einrichtungen und Erstellung von Machbarkeitsstudien wahlweise

Indem Sie sich mit den ausführenden Einrichtungen des NIDLP wie dem Ministerium für Investitionen (MISA), dem Ministerium für Industrie und Bodenschätze (MIM) und dem Saudi Industrial Development Fund (SIDF) in Verbindung setzen, können Sie die von Ihnen angestrebte Investitionsmöglichkeit treffen und besprechen. Darüber hinaus können Sie alle verfügbaren Informationen und Daten über die Daleel-Plattform nutzen, um die Beurteilungen der Machbarkeitsstudien weiterzuentwickeln.

Unterzeichnung der ersten Vereinbarung(en)wahlweise

Falls erforderlich, kann eine Absichtserklärung (MOU), eine Geheimhaltungsvereinbarung (NDA) oder eine andere Vereinbarung mit der/den betreffenden Einrichtung(en) (z. B. NIDLP oder andere staatliche Einrichtungen) getroffen werden, um einen Rahmen für die Zusammenarbeit und den Austausch von Daten und Informationen zu schaffen.

Vorbereitung einer Machbarkeitsstudie und Beantragung von Förderpaketenwahlweise

Während Sie Ihre Machbarkeitsstudie erstellen, können Sie auch alle Hilfspakete und Förderprogramme, die von den NIDLP-Einrichtungen bereitgestellt werden, beantragen und gegebenenfalls aushandeln. Die Machbarkeitsstudie muss auch eine Umweltverträglichkeitsprüfung (UVP) sowie eine Finanzanalyse des Projekts mit Angaben zu den erwarteten Einnahmen, OPEX, CAPEX, EBITDA-Marge, Kapitalkosten und erwarteten Renditen enthalten.

Handelsregistereintragung

Als Investor müssen Sie eine Handelsregistrierung beim Handelsministerium beantragen, um gewerblich tätig zu werden.

Bedingungen:

  • Mindestalter 18 Jahre.
  • Der Eigentümer sollte kein Regierungsangestellter sein.
  • Das Grundkapital muss mindestens 5.000 Saudi Riyal betragen.
  • Falls die Ausstellung für ein Unterregister erfolgt, muss das Hauptregister gültig sein.
  • Es ist nicht erforderlich, ein Unterregister auszustellen, wenn es um dieselbe Tätigkeit und dieselbe Verwaltungsregion geht.

Gültigkeitsdauer:

unmittelbar.

Gebühren:

  • 200 SR für das Hauptregister.
  • 100 SR für das Unterregister.

Registrierung einer Niederlassung

Registrieren Sie die neue Niederlassung bei allen der folgenden Einrichtungen:

  1. Zakat-, Steuer- und Zollbehörde,
  2. Ministerium für Humanressourcen und soziale Entwicklung und
  3. Allgemeine Organisation der Sozialversicherung.

Erforderliche Dokumente:

  • Handelsregistereintragung.
  • Gründungsurkunde

Industrieflächen beantragen

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, Industrieflächen zu beantragen:
  • Über die saudischen Behörde für Industriestädte und Technologiezonen (MODON);
  • Über die Behörde für Wirtschaftsstädte und Sonderwirtschaftszonen (ECZA);
  • Über die Königliche Kommission für Jubail und Yanbu; oder
  • Sie können einen Antrag über das Ministerium für kommunale und ländliche Angelegenheiten für die Flächen stellen, die Sie benötigen.

Die saudische Behörde für Industriestädte und Technologiezonen (MODON)

Zeitrahmen:

  • 25 Tage.

Erforderliche Dokumente:

  • Handelsregistereintragung.
  • Vorläufiger Plan für das Projekt.
  • Zeitplan für den Bau (maximal 2 Jahre).

Behörde für Wirtschaftsstädte und Sonderwirtschaftszonen (ECZA)

Zeitrahmen:

  • 1 Werktag.

Erforderliche Dokumente:

  • Antrag für eine Baugenehmigung.

Die Königliche Kommission für Jubail und Yanbu (RCJY)

Zeitrahmen:

  • 36 Werktage für große und sekundäre Industrieprojekte, oder 19 Werktage für die Unterstützung von Industrieprojekten.

Unterstützung von Industrieprojekten

Erforderliche Dokumente:

Primäre und sekundäre Industrieprojekte

Erforderliche Dokumente:

  • Interessenbekundung.
  • Datenübersichtsblatt.
  • Fragebogen zu den Umweltkriterien.
  • Saudization Program (Lokalisierungsprogramm).

Kredit beantragen

Sie können die finanziellen Förderprogramme nutzen, um einen Kredit zu beantragen, zum Beispiel die Finanzierungsprogramme des Saudi Industrial Development Fund (SIDF) oder die Programme von Monshaat Behörde für kleine und mittlere Unternehmen. Ein kommerzielles Darlehen kann auch als Alternative oder Ergänzung verwendet werden.

Der Saudi Industrial Development Fund (SIDF)

Dokumente Erforderlich:

  • Details zum Sektor.
  • Details zur Lizenz.
  • Angaben zum Unternehmen.
  • Angaben zum Produkt.
  • Eigentumsverhältnisse.
  • Details zum Nettovermögen.
  • Bankverbindung.
  • Angaben zur bevollmächtigten Person.
  • Kopie der Handelsregistereintragung.
  • Kopie des Gesellschaftsvertrags.
  • Kopie des entsprechenden Grundstückspachtvertrags oder der Originalgrundstücksurkunde.
  • Ermächtigung durch den Vorstand des Unternehmens oder Vollmacht an seinen Vertreter zur Unterzeichnung der mit dem Darlehensvertrag verbundenen Verträge und Vereinbarungen.
  • Detaillierte Auflistung der zu verpfändenden Anlagegüter des Projekts.

Monshaat Behörde für kleine und mittlere Unternehmen

Dokumente Erforderlich:

  • Bitte besuchen Sie die Monshaat Website für weitere Informationen.
  • Details zur Lizenz.
  • Angaben zum Unternehmen.

Antrag für eine Umweltgenehmigung für den Bau

Vor Baubeginn sollten Sie eine Umweltgenehmigung für den Bau beantragen. Zu diesem Zeitpunkt haben Sie bereits eine genehmigte Umweltverträglichkeitsprüfung (UVP) vorliegen, um die erwarteten Umweltauswirkungen zu identifizieren und die Umweltanforderungen während der Bauphase zu bestimmen. Die Gebühren und die erforderliche Zeit zur Erlangung der Genehmigung hängen von der Kategorisierung der UVP ab.

Gebühren:

  • Kategorie I: 1.000 Saudi-Riyal
  • Kategorie II: 10.000 Saudi-Riyal
  • Kategorie III: Abhängig vom Projekttyp und -umfang

Zeitrahmen:

  • Kategorie I: 15 Arbeitstage
  • Kategorie II: 40 Arbeitstage
  • Kategorie III: Abhängig vom Projekttyp und -umfang.

Antrag für eine Baugenehmigung

Nachdem Sie einen Vertrag zum Erwerb von Grundstücken unterzeichnet haben, können Sie eine Baugenehmigung bei der zuständigen Stelle, wie MODON, der Königlichen Kommission für Jubail und Yanbu (RCJY) oder der Behörde für Wirtschaftsstädte und Sonderwirtschaftszonen (ECZA), beantragen.

Die Saudische Behörde für Industriestädte und Technologiezonen (MODON)

Gebühren:

  • Kostenlos.

Zeitrahmen:

  • 3 Werktage.

Erforderliche Dokumente:

  • Gesamtplan für das Projekt.
  • Zeitplan für das Projekt.
  • Kopie des Überwachungsvertrags zwischen Eigentümer und Berater.
  • Kopie des Vertrags zwischen Eigentümer und Bauunternehmer.
  • Zusage des Eigentümers, für die Stromversorgung zu sorgen, falls diese nicht verfügbar ist.

Die Königliche Kommission für Jubail und Yanbu (RCJY)

Gebühren:

  • Kostenlos.

Zeitrahmen:

  • 3 Werktage.

Erforderliche Dokumente:

  • NOC-Schreiben von der Saudischen Elektrizitätsgesellschaft.
  • GOSI-Zertifikat Versicherung.
  • Umweltgenehmigung für den Bau (die erforderlichen Dokumente finden Sie im RCJY-Investitionshandbuch).

Die Behörde für Wirtschaftsstädte und Sonderwirtschaftszonen (ECZA)

Gebühren:

  • 1.000 Riyal für jeden Antrag +1,5 Riyal pro gebautem Quadratmeter.

Zeitrahmen:

  • 16 Werktage.

Erforderliche Dokumente:

  • Investmentlizenz.
  • Abschluss der Dienste „Registrierung von Käufen“ oder „Registrierung von Vermietungen“.

Sicherheitszertifikat vor Betriebsaufnahme beantragen

Nach Abschluss der Bauarbeiten können Sie ein Sicherheitszertifikat über den Salamah Service beantragen, der von der Generaldirektion für Zivilschutz bereitgestellt wird.

Antrag für eine Industrielizenz

Sie können die endgültige Industrielizenz beim Ministerium für Industrie und Bodenschätze (MIM) über das Senaei-Portal (www.industrial.mim.gov.sa) beantragen.

Gebühren:

Nicht anwendbar

Zeitrahmen:

Drei (3) Werktage

Erforderliche Dokumente:

  • Wenn Sie Ihre Anlage in einem Gebiet errichten, das in den Zuständigkeitsbereich des Ministeriums für kommunale und ländliche Angelegenheiten fällt, müssen Sie die kommunale Lizenz als erforderliches Dokument vorlegen. Befindet sich Ihre Anlage jedoch innerhalb einer Industriestadt (z. B. Industriestädte, die von MODON, RCJY oder ECZA verwaltet werden), müssen Sie den Vertrag über die Landzuweisung vorlegen.
  • Dokumente für alle erforderlichen Genehmigungen, die für Ihre Branche gelten.
  • Handelsregistereintragung.
  • Umweltgenehmigung.
  • Lizenz für ausländische Investitionen (falls zutreffend).

Antrag für eine Umweltgenehmigung für den Betrieb

Sie können eine Umweltgenehmigung für den Betrieb erhalten, nachdem alle Umweltanforderungen erfüllt und die Bauarbeiten abgeschlossen sind.

Gebühren:

  • Abhängig von Art und Umfang des Projekts.

Zeitrahmen:

  • Kategorie I: 15 Werktage
  • Kategorie II: 40 Werktage
  • Kategorie III: 85 Werktage

Antrag für eine Betriebslizenz

Sie können eine Betriebslizenz bei der zuständigen Stelle beantragen, wie bei MODON, der Königlichen Kommission für Jubail und Yanbu (RCJY) oder der Behörde für Wirtschaftsstädte und Sonderwirtschaftszonen (ECZA). Wenn Ihre Einrichtung nicht in einer Industriestadt liegt, können Sie auch über das Ministerium für Kommunale und Ländliche Angelegenheiten die Betriebslizenz beantragen.

Die Saudi-Behörde für Industriestädte und Technologiezonen (MODON)

Gebühren:

  • Kostenlos

Zeitrahmen:

  • 3 Werktage.

Erforderliche Dokumente:

  • Handelsregistereintragung.
  • Kopie des Mietvertrags.
  • Sicherheitspläne für die Einrichtung.
  • Wartungsvertrag für Sicherheitssysteme.
  • Architektonischer Plan.

Die Königliche Kommission für Jubail und Yanbu (RCJY)

Gebühren:

  • Kostenlos

Zeitrahmen:

  • 10 Werktage.

Erforderliche Dokumente:

  • Umweltgenehmigung für den Betrieb.

Die Behörde für Wirtschaftsstädte und Sonderwirtschaftszonen (ECZA)

Gebühren:

  • 350 Riyal pro Einheit.

Zeitrahmen:

  • 20 Werktage.

Erforderliche Dokumente:

  • Baugenehmigung.

Beginn des Betriebs

Zu diesem Zeitpunkt und nachdem Sie alle erforderlichen Genehmigungen, Lizenzen und Erlaubnisse erhalten haben, können Sie mit dem Betrieb Ihrer Anlage beginnen.

Verpflichtende Qualitätslizenzenwo anwendbar

Für einige Branchen/Produkte sind spezielle Lizenzen der saudischen Organisation für Standards, Metrologie und Qualität erforderlich.

Unterstützung und Betreuung

Sollten Probleme oder Fragen auftreten, können Sie sich an die zuständigen Stellen wenden, um Unterstützung zu erhalten. Zum Beispiel bieten die Anbieter von Industrieflächen (z. B. MODON oder RCJY) den Investoren auch zusätzliche Dienstleistungen wie Unterstützung bei der Beantragung von Mitarbeitervisa, Zugang zu Gesundheitseinrichtungen und F&E-Labordienstleistungen.

Darüber hinaus bietet das Nationale Zentrum für industrielle Entwicklung (NIDC) technische Unterstützung vor und nach Projektabschluss. Das NIDC analysiert auch wirtschaftliche Indikatoren und die Rentabilität von Projekten und erleichtert die Kommunikation mit den zuständigen Behörden im Falle von Hindernissen.

Export von Waren

Für den Fall, dass Ihr Industrieprojekt für den Export bestimmt ist, finden Sie hier die Schritte, die im Zusammenhang mit dem Export und den damit verbundenen Verfahren stehen:

  1. Schließen Sie den Verkauf ab
  2. Stellen Sie sicher, dass Sie alle erforderlichen Genehmigungen für den Export haben
  3. Nachweis der Zahlung
  4. Schließen Sie eine Transportversicherung ab
  5. Buchen Sie Ihren Spediteur
  6. Verladen Sie Ihre Sendung
  7. Erhalten Sie eine Versandbestätigung vom Spediteur
  8. Beschaffen Sie die erforderlichen Dokumente für die Zollabfertigung
  9. Erhalten Sie die Zollabfertigung
  10. Die Sendung wird abgefertigt
  11. Übermitteln Sie dem Käufer die Einzelheiten der Sendung und die Dokumente

Forschung und Bewusstseinsbildungwahlweise

Auf Daleel finden Sie alle Informationen, die Sie über NIDLP-Sektoren, Nutzenversprechen, Förderprogramme und Marktdaten benötigen. Die Daleel-Plattform hilft Ihnen auch dabei, Kontakte zu erfolgreichen NIDLP-Partnern und ausführenden Unternehmen zu knüpfen, die Ihre Investitionen unterstützen können. Außerdem können Sie auf Invest Saudi alle Investitionsmöglichkeiten im Zusammenhang mit NIDLP-Sektoren erkunden.

Kontakt zu ausführenden Einrichtungen und Erstellung von Machbarkeitsstudien wahlweise

Indem Sie sich mit den ausführenden Einrichtungen des NIDLP wie dem Ministerium für Investitionen (MISA), dem Ministerium für Industrie und Bodenschätze (MIM) und dem Saudi Industrial Development Fund (SIDF) in Verbindung setzen, können Sie die von Ihnen angestrebte Investitionsmöglichkeit treffen und besprechen. Darüber hinaus können Sie alle verfügbaren Informationen und Daten über die Daleel-Plattform nutzen, um die Beurteilungen der Machbarkeitsstudien weiterzuentwickeln.

Unterzeichnung der ersten Vereinbarung(en)wahlweise

Falls erforderlich, kann eine Absichtserklärung (MOU), eine Geheimhaltungsvereinbarung (NDA) oder eine andere Vereinbarung mit der/den betreffenden Einrichtung(en) (z. B. NIDLP oder andere staatliche Einrichtungen) getroffen werden, um einen Rahmen für die Zusammenarbeit und den Austausch von Daten und Informationen zu schaffen.

Vorbereitung einer Machbarkeitsstudie und Beantragung von Förderpaketenwahlweise

Während Sie Ihre Machbarkeitsstudie erstellen, können Sie auch alle Hilfspakete und Förderprogramme, die von den NIDLP-Einrichtungen bereitgestellt werden, beantragen und gegebenenfalls aushandeln. Die Machbarkeitsstudie muss auch eine Umweltverträglichkeitsprüfung (UVP) sowie eine Finanzanalyse des Projekts mit Angaben zu den erwarteten Einnahmen, OPEX, CAPEX, EBITDA-Marge, Kapitalkosten und erwarteten Renditen enthalten.

Lizenz für ausländische Investitionen durch das Ministerium für InvestitionenNur für internationale Investoren

Um als nicht-saudischer Staatsbürger zu investieren, müssen Sie beim Ministerium für Investitionen (MISA) eine Lizenz für ausländische Investitionen beantragen und erhalten.

Gebühren:

  • Jährliche Gebühr 12.000 Saudi Riyals für das erste Jahr.
  • Jährliche Gebühr 62.000 Saudi Riyal für jedes weitere Jahr.

Zeitrahmen:

  • Ein (1) Werktag

Erforderliche Dokumente:

  • Eine Abschrift des Handelsregisterauszugs aus Ihrem Heimatland.
  • Ein Finanzbericht für ein Steuerjahr.
  • Beide Dokumente müssen von der Botschaft von Saudi-Arabien und dem Außenministerium in Ihrem Heimatland bestätigt werden.

Lizenz für Auslandsinvestitionen von der Behörde für Wirtschaftsstädte und Sonderwirtschaftszonen

Wenn sich Ihr Investitionsantrag auf die Behörde für Wirtschaftsstädte und Sonderwirtschaftszonen (ECZA) bezieht, müssen Sie eine Investitionslizenz direkt bei der ECZA beantragen.

Gebühren:

  • Jährliche Gebühren in Höhe von 25.000 Saudi-Riyal für das erste Jahr.
  • Jährliche Gebühren in Höhe von 5.000 Saudi-Riyal für jedes weitere Jahr.

Zeitrahmen:

  • Zwei (2) Werktage.

Erforderliche Dokumente:

  • Kopie der Reservierung des Handelsnamens.
  • Ausweisdokument für jeden Partner.
  • Handelsregistereintragung.
  • Gesellschaftsvertrag einschließlich Änderungen für Unternehmen.
  • Ausweisdokument für jeden einzelnen Partner: Nationaler Personalausweis für Saudis und GCC, Personalausweis für Gebietsansässige oder Reisepass für Nicht-Gebietsansässige.
  • Der Beschluss zur Gründung eines Unternehmens in einer Wirtschaftsstadt für jeden Partner.
  • Gesellschafterbeschluss für Unternehmen mit Angabe der Namen der Gesellschafter, des Investitionskapitals, der Gesellschafteranteile, der Ernennung und der Verantwortlichkeiten des Geschäftsführers sowie der Vollmacht oder des Delegationsschreibens für den Antragsteller.
  • Ein von den einzelnen Gesellschaftern ausgestelltes Schreiben, in dem die Ernennung und die Zuständigkeiten des Geschäftsführers sowie die Vollmacht oder das Delegationsschreibens für den Antragsteller angegeben sind.

Handelsregistereintragung

Als Investor müssen Sie eine Handelsregistrierung beim Handelsministerium beantragen, um gewerblich tätig zu werden.

Bedingungen:

  • Mindestalter 18 Jahre.
  • Der Eigentümer sollte kein Regierungsangestellter sein.
  • Das Grundkapital muss mindestens 5.000 Saudi Riyal betragen.
  • Falls die Ausstellung für ein Unterregister erfolgt, muss das Hauptregister gültig sein.
  • Es ist nicht erforderlich, ein Unterregister auszustellen, wenn es um dieselbe Tätigkeit und dieselbe Verwaltungsregion geht.

Gültigkeitsdauer:

unmittelbar.

Gebühren:

  • 200 SR für das Hauptregister.
  • 100 SR für das Unterregister.

Registrierung einer Niederlassung

Registrieren Sie die neue Niederlassung bei allen der folgenden Einrichtungen:

  1. Zakat-, Steuer- und Zollbehörde,
  2. Ministerium für Humanressourcen und soziale Entwicklung und
  3. Allgemeine Organisation der Sozialversicherung.

Erforderliche Dokumente:

  • Handelsregistereintragung.
  • Gründungsurkunde

Industrieflächen beantragen

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, Industrieflächen zu beantragen:
  • Über die saudischen Behörde für Industriestädte und Technologiezonen (MODON);
  • Über die Behörde für Wirtschaftsstädte und Sonderwirtschaftszonen (ECZA);
  • Über die Königliche Kommission für Jubail und Yanbu; oder
  • Sie können einen Antrag über das Ministerium für kommunale und ländliche Angelegenheiten für die Flächen stellen, die Sie benötigen.

Die saudische Behörde für Industriestädte und Technologiezonen (MODON)

Zeitrahmen:

  • 25 Tage.

Erforderliche Dokumente:

  • Handelsregistereintragung.
  • Vorläufiger Plan für das Projekt.
  • Zeitplan für den Bau (maximal 2 Jahre).

Behörde für Wirtschaftsstädte und Sonderwirtschaftszonen (ECZA)

Zeitrahmen:

  • 1 Werktag.

Erforderliche Dokumente:

  • Antrag für eine Baugenehmigung.

Die Königliche Kommission für Jubail und Yanbu (RCJY)

Zeitrahmen:

  • 36 Werktage für große und sekundäre Industrieprojekte, oder 19 Werktage für die Unterstützung von Industrieprojekten.

Unterstützung von Industrieprojekten

Erforderliche Dokumente:

Primäre und sekundäre Industrieprojekte

Erforderliche Dokumente:

  • Interessenbekundung.
  • Datenübersichtsblatt.
  • Fragebogen zu den Umweltkriterien.
  • Saudization Program (Lokalisierungsprogramm).

Kredit beantragen

Sie können die finanziellen Förderprogramme nutzen, um einen Kredit zu beantragen, zum Beispiel die Finanzierungsprogramme des Saudi Industrial Development Fund (SIDF) oder die Programme von Monshaat Behörde für kleine und mittlere Unternehmen. Ein kommerzielles Darlehen kann auch als Alternative oder Ergänzung verwendet werden.

Der Saudi Industrial Development Fund (SIDF)

Dokumente Erforderlich:

  • Details zum Sektor.
  • Details zur Lizenz.
  • Angaben zum Unternehmen.
  • Angaben zum Produkt.
  • Eigentumsverhältnisse.
  • Details zum Nettovermögen.
  • Bankverbindung.
  • Angaben zur bevollmächtigten Person.
  • Kopie der Handelsregistereintragung.
  • Kopie des Gesellschaftsvertrags.
  • Kopie des entsprechenden Grundstückspachtvertrags oder der Originalgrundstücksurkunde.
  • Ermächtigung durch den Vorstand des Unternehmens oder Vollmacht an seinen Vertreter zur Unterzeichnung der mit dem Darlehensvertrag verbundenen Verträge und Vereinbarungen.
  • Detaillierte Auflistung der zu verpfändenden Anlagegüter des Projekts.

Monshaat Behörde für kleine und mittlere Unternehmen

Dokumente Erforderlich:

  • Bitte besuchen Sie die Monshaat Website für weitere Informationen.
  • Details zur Lizenz.
  • Angaben zum Unternehmen.

Antrag für eine Umweltgenehmigung für den Bau

Vor Baubeginn sollten Sie eine Umweltgenehmigung für den Bau beantragen. Zu diesem Zeitpunkt haben Sie bereits eine genehmigte Umweltverträglichkeitsprüfung (UVP) vorliegen, um die erwarteten Umweltauswirkungen zu identifizieren und die Umweltanforderungen während der Bauphase zu bestimmen. Die Gebühren und die erforderliche Zeit zur Erlangung der Genehmigung hängen von der Kategorisierung der UVP ab.

Gebühren:

  • Kategorie I: 1.000 Saudi-Riyal
  • Kategorie II: 10.000 Saudi-Riyal
  • Kategorie III: Abhängig vom Projekttyp und -umfang

Zeitrahmen:

  • Kategorie I: 15 Arbeitstage
  • Kategorie II: 40 Arbeitstage
  • Kategorie III: Abhängig vom Projekttyp und -umfang.

Antrag für eine Baugenehmigung

Nachdem Sie einen Vertrag zum Erwerb von Grundstücken unterzeichnet haben, können Sie eine Baugenehmigung bei der zuständigen Stelle, wie MODON, der Königlichen Kommission für Jubail und Yanbu (RCJY) oder der Behörde für Wirtschaftsstädte und Sonderwirtschaftszonen (ECZA), beantragen.

Die Saudische Behörde für Industriestädte und Technologiezonen (MODON)

Gebühren:

  • Kostenlos.

Zeitrahmen:

  • 3 Werktage.

Erforderliche Dokumente:

  • Gesamtplan für das Projekt.
  • Zeitplan für das Projekt.
  • Kopie des Überwachungsvertrags zwischen Eigentümer und Berater.
  • Kopie des Vertrags zwischen Eigentümer und Bauunternehmer.
  • Zusage des Eigentümers, für die Stromversorgung zu sorgen, falls diese nicht verfügbar ist.

Die Königliche Kommission für Jubail und Yanbu (RCJY)

Gebühren:

  • Kostenlos.

Zeitrahmen:

  • 3 Werktage.

Erforderliche Dokumente:

  • NOC-Schreiben von der Saudischen Elektrizitätsgesellschaft.
  • GOSI-Zertifikat Versicherung.
  • Umweltgenehmigung für den Bau (die erforderlichen Dokumente finden Sie im RCJY-Investitionshandbuch).

Die Behörde für Wirtschaftsstädte und Sonderwirtschaftszonen (ECZA)

Gebühren:

  • 1.000 Riyal für jeden Antrag +1,5 Riyal pro gebautem Quadratmeter.

Zeitrahmen:

  • 16 Werktage.

Erforderliche Dokumente:

  • Investmentlizenz.
  • Abschluss der Dienste „Registrierung von Käufen“ oder „Registrierung von Vermietungen“.

Sicherheitszertifikat vor Betriebsaufnahme beantragen

Nach Abschluss der Bauarbeiten können Sie ein Sicherheitszertifikat über den Salamah Service beantragen, der von der Generaldirektion für Zivilschutz bereitgestellt wird.

Antrag für eine Industrielizenz

Sie können die endgültige Industrielizenz beim Ministerium für Industrie und Bodenschätze (MIM) über das Senaei-Portal (www.industrial.mim.gov.sa) beantragen.

Gebühren:

Nicht anwendbar

Zeitrahmen:

Drei (3) Werktage

Erforderliche Dokumente:

  • Wenn Sie Ihre Anlage in einem Gebiet errichten, das in den Zuständigkeitsbereich des Ministeriums für kommunale und ländliche Angelegenheiten fällt, müssen Sie die kommunale Lizenz als erforderliches Dokument vorlegen. Befindet sich Ihre Anlage jedoch innerhalb einer Industriestadt (z. B. Industriestädte, die von MODON, RCJY oder ECZA verwaltet werden), müssen Sie den Vertrag über die Landzuweisung vorlegen.
  • Dokumente für alle erforderlichen Genehmigungen, die für Ihre Branche gelten.
  • Handelsregistereintragung.
  • Umweltgenehmigung.
  • Lizenz für ausländische Investitionen (falls zutreffend).

Antrag für eine Umweltgenehmigung für den Betrieb

Sie können eine Umweltgenehmigung für den Betrieb erhalten, nachdem alle Umweltanforderungen erfüllt und die Bauarbeiten abgeschlossen sind.

Gebühren:

  • Abhängig von Art und Umfang des Projekts.

Zeitrahmen:

  • Kategorie I: 15 Werktage
  • Kategorie II: 40 Werktage
  • Kategorie III: 85 Werktage

Antrag für eine Betriebslizenz

Sie können eine Betriebslizenz bei der zuständigen Stelle beantragen, wie bei MODON, der Königlichen Kommission für Jubail und Yanbu (RCJY) oder der Behörde für Wirtschaftsstädte und Sonderwirtschaftszonen (ECZA). Wenn Ihre Einrichtung nicht in einer Industriestadt liegt, können Sie auch über das Ministerium für Kommunale und Ländliche Angelegenheiten die Betriebslizenz beantragen.

Die Saudi-Behörde für Industriestädte und Technologiezonen (MODON)

Gebühren:

  • Kostenlos

Zeitrahmen:

  • 3 Werktage.

Erforderliche Dokumente:

  • Handelsregistereintragung.
  • Kopie des Mietvertrags.
  • Sicherheitspläne für die Einrichtung.
  • Wartungsvertrag für Sicherheitssysteme.
  • Architektonischer Plan.

Die Königliche Kommission für Jubail und Yanbu (RCJY)

Gebühren:

  • Kostenlos

Zeitrahmen:

  • 10 Werktage.

Erforderliche Dokumente:

  • Umweltgenehmigung für den Betrieb.

Die Behörde für Wirtschaftsstädte und Sonderwirtschaftszonen (ECZA)

Gebühren:

  • 350 Riyal pro Einheit.

Zeitrahmen:

  • 20 Werktage.

Erforderliche Dokumente:

  • Baugenehmigung.

Beginn des Betriebs

Zu diesem Zeitpunkt und nachdem Sie alle erforderlichen Genehmigungen, Lizenzen und Erlaubnisse erhalten haben, können Sie mit dem Betrieb Ihrer Anlage beginnen.

Verpflichtende Qualitätslizenzenwo anwendbar

Für einige Branchen/Produkte sind spezielle Lizenzen der saudischen Organisation für Standards, Metrologie und Qualität erforderlich.

Unterstützung und Betreuung

Sollten Probleme oder Fragen auftreten, können Sie sich an die zuständigen Stellen wenden, um Unterstützung zu erhalten. Zum Beispiel bieten die Anbieter von Industrieflächen (z. B. MODON oder RCJY) den Investoren auch zusätzliche Dienstleistungen wie Unterstützung bei der Beantragung von Mitarbeitervisa, Zugang zu Gesundheitseinrichtungen und F&E-Labordienstleistungen.

Darüber hinaus bietet das Nationale Zentrum für industrielle Entwicklung (NIDC) technische Unterstützung vor und nach Projektabschluss. Das NIDC analysiert auch wirtschaftliche Indikatoren und die Rentabilität von Projekten und erleichtert die Kommunikation mit den zuständigen Behörden im Falle von Hindernissen.

Export von Waren

Für den Fall, dass Ihr Industrieprojekt für den Export bestimmt ist, finden Sie hier die Schritte, die im Zusammenhang mit dem Export und den damit verbundenen Verfahren stehen:

  1. Schließen Sie den Verkauf ab
  2. Stellen Sie sicher, dass Sie alle erforderlichen Genehmigungen für den Export haben
  3. Nachweis der Zahlung
  4. Schließen Sie eine Transportversicherung ab
  5. Buchen Sie Ihren Spediteur
  6. Verladen Sie Ihre Sendung
  7. Erhalten Sie eine Versandbestätigung vom Spediteur
  8. Beschaffen Sie die erforderlichen Dokumente für die Zollabfertigung
  9. Erhalten Sie die Zollabfertigung
  10. Die Sendung wird abgefertigt
  11. Übermitteln Sie dem Käufer die Einzelheiten der Sendung und die Dokumente

Segment-Enabler

andere Sektoren

Industrie

Bergbau

Energie

Logistik